THE FACTORY
Ausstattung, Objekt-Animation
Teil des Episodenfilms WORLD OF POM | 5 Min. | ein Projekt von Basak Dasdan, Julia Grevenkamp, Ashley Johnson, Denise Leisentritt, Stefan Neuhold, Anna Panzenberger, Max Schwidlinsky | Klasse für Bühnen- und Filmgestaltung – Universität für angewandte Kunst Wien | Wien | 2018

 

Ist das Leben der Pommes vorbestimmt oder selbstgewählt? WORLD OF POM erzählt in 7 Episoden den Kreislauf eines Pommes-Lebens und die Suche nach dem Individuum in einem Massenproduktionsprozess. Der Animationsfilm begleitet POM von der Kartoffelpflanze bis in den Pommes-Himmel.

Die von mir für WORLD OF POM erarbeitete und umgesetzte Episode THE FACTORY beschreibt den Weg, den die Pommes von der Fritteuse bis zum Verzehr im Mund zurücklegen müssen. Meine Pommes-Fabrik befindet sich inmitten eines blauen Gebirges, durch das die mit tausenden Pommes befüllten Fließbänder rattern. Das blaue Gebirge umrahmt und überwacht das gesamte Geschehen. Die Pommes sind keine Individuen mehr, sie werden kategorisiert in die Bräunungsgrade “light yellow”, “golden yellow” und “golden brown”. Laut EU-Verordnung ist der Bräunungsgrad “golden brown” aufgrund des hohen Acrylamidgehalts nicht mehr erlaubt, weshalb diese dunklen Pommes in einem Tunnel im blauen Gebirge gewaschen werden und als “golden yellow” ihren weiteren Weg in die Pommes-Wüste, welche als letzter Auffangort vor dem Verzehr gesehen werden kann, bestreiten.

Wichtig ist für mich die Dimension des Gebirges und die Frage der Perspektive, aus der man auf dieses blickt. Für die verhältnismäßig kleinen Pommes ist das Gebirge gewaltig. Ein Mensch realer Größe wirkt im Vergleich zu meinem Miniaturgebirge wie ein Riese.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

many thanks to the amazing mountains:
Denise Leisentritt
Ashley Johnson
Stefan Neuhold